Chronik

Das erste Bild stammt aus 1959: nur ein paar Camper verirrten sich damals mit ihren Zelten ins Rurtal.

1960, zwei Jahre später, kamen schon mehr Camper. Zelt war das beliebteste Reisemittel, weshalb vorwiegend im Sommer campiert wurde.

1924 wurde der Campingplatz durch Herrn Christian Klein gegründet.

Bekannt wurde er durch die immer wiederkehrenden Badegäste an der Rur. Das Wasser floss vom Rursee in die Rur und erreichte eine Badestelle von 70m Länge und 1,60m Tiefe gerade im Sommer auf angenehme 19-23 Grad. In den sechsziger Jahren wurde ein Kraftwerk gebaut und das Wasser floß von unten in die Rur. Dadurch kommt sie auch heute noch im Sommer nur noch auf maxiaml 14 Grad. Den „harten Campern“ tat dies jedoch keinen Abbruch und so kamen im Laufe der Zeit immer mehr Camper an die Rur. Der Campingplatz wuchs und wurde immer bekannter.

Seinen Namen erhielt der Campingplatz Hetzingen durch die Lage im Ortsteil Hetzingen in Nideggen-Brück.

1965 gab es bereits sehr viele Wintercamper, die ihren Caravan als Zuflucht vor dem Großstadtrummel nutzten – und die Gesellschaft genossen.

1978 fand man sich zu einem Glas Bier in der noch heute existierenden Gaststätte ein.

1979, ein Jahr später, baute man ein moderneres Waschhaus und ersetzte somit das ältere Waschhaus.

Dieses Bild stammt von 1980. Zu dieser Zeit errichteten sich einige Camper eine etwas andere Unterkunft – das heutzutage sehr oft anzutreffende Chalet.

Sie haben auch noch ältere Bilder vom Campingplatz Hetzingen?

Gerne können Sie uns diese zusenden. Es würden uns sehr freuen.

Campingplatz Hetzingen
Campingweg 1
D-52385 Nideggen-Brück
Tel.: +49 2427 508

Folgen Sie uns